Englishitalianofrançais
MALEREI
Impressum / Kontakt

Kunst des 19. Jahrhunderts

Für die Kunst des 19. Jahrhunderts ist das Erstarken des bürgerlichen Einflusses prägend. Entsprechend ändern sich auch die Sujets; es werden nicht nur mehr ausschließlich Bilder für den kirchlichen oder weltlichen Auftraggeber produziert, sondern auch Menschen aus dem Volk gezeigt.
Besonders unter dem Einfluss der französischen Julirevolution und den 48er Revolutionen wächst das patriotische Gefühl. Ein weiteres Merkmal ist die Emanzipation der avantgardistischen Künstler von den strengen Normen der Akademien, die gegen Ende des Jahrhunderts in der Gründung des "Salon des Réfuses" gipfelt. Diese Abspaltung macht sich hingegen bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts bemerkbar, als sich die ersten Gegenbewegungen zur offiziellen Kunst bilden. So bildet sich parallel zum Klassizismus die Romantik. Deren Betonung des Poetischen und Vorliebe für die nationale Vergangenheit, sowie die Betonung der Farbe für die Maltechnik ist für diese Strömung charakteristisch. Durch deren Mittelalterbegeisterung angeregt und durch die voranschreitende Industrialisierung bestärkt, entwickelt sich im 19. Jahrhundert- vor allem in der Architektur- der Historismus.
Was die Malerei angeht, malen die Künstler ihre Bilder nicht mehr im Atelier, sondern in der freien Natur. Diese "plein air" Malerei wurde nicht nur zum wichtigen Wegbereiter des Impressionismus, sondern beeinflusste auch den Realismus, der in Frankreich die körperlich anstrengende Arbeit der unteren Bevölkerungsschicht zeigt und daher oft "sozialkritischer Realismus" genannt wird. Als Gegenreaktion zu dieser Konzentration auf die äußere Welt, wendet sich der Symbolismus vielmehr der inneren Gefühls- und unrealistischen Traumwelten zu.
Der Symbolismus kann aber auch als Reaktion zum Impressionismus verstanden werden, der den flüchtigen Eindruck einfangen will. Aus letzteren hingegen entwickeln sich gegen Ende des Jahrhunderts der Postimpressionismus und der Pointillismus. Der Stilpluralismus des 19. Jahrhunderts ist bezeichnend.


Artverwandte Maler:  Barlach, Ernst  |  Batoni, Pompeo Girolamo  |  Baum, Paul  |  Boilly, Louis Léopold  |  Bonnard, Pierre  |  Buhot, Félix Hilaire  |  Caspar-Filser, Maria  |  Cavael, Rolf  |  Cesari, Giuseppe  |  Compton, Edward Theodore  |  Corinth, Lovis  |  Corot, Jean-Baptiste-Camille  |  Courbet, Gustave  |  Daumier, Honoré  |  Defregger, Franz von  |  Degas, Edgar  |  Delacroix, Ferdinand Victor Eugène  |  Denis, Maurice  |  Dill, Otto  |  Doré, Gustave  |  Forain, Jean-Louis  |  Fromentin, Eugène  |  Gauguin, Paul  |  Goya, Francisco de  |  Grützner, Eduard von  |  Guys, Constantin  |  Hackert, Jacob Philipp  |  Hagemeister, Karl  |  Harpignies, Henri Joseph  |  Heine, Thomas Theodor  |  Hess, Peter von  |  Hoguet, Charles  |  Israëls, Jozef  |  Jacque, Charles-Emile  |  Jutz, Carl d.Ä.  |  Klinger, Max  |  Koester, Alexander  |  Kollwitz, Käthe  |  Kuhnert, Friedrich Wilhelm  |  Liebermann, Max  |  Manet, Edouard  |  Menzel, Adolph von  |  Modersohn, Otto  |  Morisot, Berthe  |  Mucha, Alfons  |  Munch, Edvard  |  Oppenheimer, Max  |  Overbeck, Fritz  |  Palmié, Charles Johann  |  Paolozzi, Eduardo  |  Piloty, Karl Theodor von  |  Pippel, Otto  |  Piranesi, Giovanni Battista  |  Pissarro, Camille  |  Putz, Leo  |  Raupp, Karl  |  Redon, Odilon  |  Renoir, Pierre-Auguste  |  Repin, Ilja Jefimowitsch  |  Rodin, Auguste  |  Rops, Félicien Joseph Victor  |  Rousseau, Théodore  |  Rugendas, Johann Moritz  |  Runge, Philipp Otto  |  Salathé, Friedrich  |  Santomaso, Giuseppe  |  Schinkel, Karl Friedrich  |  Schleich d. J., Eduard  |  Steinlen, Théophile-Alexandre  |  Stuck, Franz von  |  Thoma, Hans  |  Thöny, Eduard  |  Tischbein, Johann Heinrich Wilhelm  |  Tissot, James Jacques  |  Toulouse-Lautrec, Henri de  |  Trübner, Wilhelm  |  Vallotton, Félix  |  Vogeler, Heinrich  |  Volkmann, Arthur  |  Wagenbauer, Max Joseph  |  Werner, Anton Alexander von  |  Zügel, Heinrich von  


 
Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. 19. JAHRHUNDERT