Englishitalianofrançais
MALEREI
Impressum / Kontakt

Edgar Degas

Edgar Hilaire Germain Degas (eigtl. de Gas), geboren am 19. Juli 1834 in Paris, zählt zu den bedeutenden französischen Künstlern des 19 Jahrhunderts. Der Maler, Grafiker und Bildhauer entstammt einer wohlhabenden Bankiersfamilie und hat sich bereits in der Schulzeit für eine künstlerische Laufbahn entschieden. Edgar Degas beginnt seine Lehre im Atelier von "Ernst Louis Barrias" und studiert später an der École des Beaux-Arts unter "Louis Lamothe", Schüler von "Hippolyte Jean Flandrin" und "Jean Auguste Dominique Ingres".
Ab 1856 verbringt er immer wieder mehrere Monate in Italien, in denen zahlreiche Skizzen und Studien in klassischer Tradition entstehen. Nach Paris zurückgekehrt arbeitet Edgar Degas vorwiegend, in Anlehnung an die Arbeiten Ingres, im Genre der Historienmalerei und der Porträtkunst.1862 lernt er im Louvre Édouard Manet kennen und noch im selben Jahr malt Edgar Degas, nach einem Aufenthalt in der Normandie, seine ersten Pferderennen. Ab dem Jahr 1867 findet der Künstler seine Motive vorwiegend im Theater, beim Ballett, auf dem Rennplatz, oder bei Büglerinnen und Frauen bei der Toilette.

Im Oktober 1872 reist Degas nach New Orleans und besucht dort seine beiden Brüder. Nach seiner Rückkehr nach Frankreich entstehen u.a. die Gemälde "Ballettsaal in der Oper in der Rue Peletier"(1872), "Die Tanzklasse"(1874) oder "Der Absinth"(1876), sie alle befinden sich heute in Paris, im Musée National du Louvre.
Obwohl er sich nicht zu den Impressionisten zählt, beteiligt er sich dennoch an gemeinsamen Ausstellungen, u.a. auch mit Bildhauerarbeiten, wie etwa die Statuette "Vierzehnjährige Tänzerin" von 1881 (heute in Paris, Musée National du Louvre), einer Bronze mit einem Rüschenkleid aus echtem Textilstoff.
Ab 1885 malt Edgar Degas vorwiegend in Pastellen, wobei er zarte Farbtöne durch kräftige akzentuiert und dadurch neue Effekte erzielt. Diese Mischtechnik ist sicherlich auf seine drohende Erblindung zurückzuführen. Es folgen einige Auslandsaufenthalte bis er sich schließlich 1893 aus gesundheitlichen Gründen ganz aus der Öffentlichkeit zurückzieht. Der leidenschaftliche Hobbyfotograf bannt in seiner Malerei unscheinbar erscheinende Augenblicke des Alltäglichen in atmosphärischer Farbigkeit als Bildmittelpunkt auf Leinwand und gibt dem Betrachter die Möglichkeit an Momenten höchster Intimität teilzuhaben. Am 26. September 1917 stirbt Edgar Degas Dreiundachtzigjährig in Paris.


 
Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. IMPRESSIONISMUS