Englishitalianofrançais
MALEREI
Impressum / Kontakt

Fauvismus

Der Fauvismus entsteht als Weiterentwicklung des Postimpressionismus: So bewundern die Fauvisten an van Gogh und Gauguin die Kraft der Farbe, an Seurat vor allem die rationale, klare Komposition. Der Fauvismus selbst besitzt keine eigene Theorie oder ein Manifest- erst Jahre später äußert sich der Hauptvertreter Henri Matisse theoretisch über den Fauvismus. In dieser Schrift beschreibt er die experimentelle Note des Fauvismus: Zwar haben die Fauvisten aus dem Postimpressionismus wichtige Impulse empfangen, der Impressionismus war ihm aber zu flüchtig und der Pointillismus zu theoretisch. Erst der Fauvismus, so Matisse, habe die nötige Nachhaltigkeit. Diese Dauerhaftigkeit wird durch das Elementare der Farben und der Formen ausgedrückt: So verwenden die Fauvisten ungebrochene und leuchtende Farben, welche die Komposition dominieren, so dass diese flächig wird. Die Formen werden vereinfacht, Licht und Schatten ausgeblendet.
Aufgrund dieser ungewohnten Darstellungsweise erhält der Fauvismus auch seinen Namen: Beim Betreten der Ausstellung des Pariser Salon d´automne 1905 der Fauvisten äußert der Kritiker Vauxcelles beim Anblick einer kleinen marmornen Statuetten "Donatello au milieu les fauves" (Donatello inmitten wilder Tiere).
Weitere Vertreter des Fauvismus sind unter anderem: André Derain, Kees van Dongen, Raoul Dufy, Othon Friesz, Raoul Dufy, Henri Manquin, Albert Marquet, Jean Puy, Georges Rouault, Maurice Vlaminck. Im Nachhinein lässt sich sagen, dass der Fauvismus für die meisten dieser Künstler eine experimentelle Phase darstellte; schon zwischen 1907 und 1909 löste sich die lockere Gruppierung der Fauvisten auf.


Artverwandte Maler:  Bonnard, Pierre  |  Braque, Georges  |  Chagall, Marc  |  Dongen, Kees van  |  Dufy, Raoul  |  Friesz, Emile-Othon  |  Gauguin, Paul  |  Herbin, Auguste  |  Herrmann, Curt  |  Levy, Rudolf  |  Matisse, Henri  |  Modigliani, Amedeo  |  Moll, Oskar  |  Peiffer Watenphul, Max  |  Picabia, Francis  |  Picasso, Pablo  |  Rouault, Georges  |  Vlaminck, Maurice de  |  Vuillard, Edouard  


 
Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN