Englishitalianofrançais
MALEREI
Impressum / Kontakt

Polidoro da Caravaggio

Der italienische Maler, Zeichner und Architekt Polidoro da Caravaggio heißt eigentlich Polidoro Caldara. Caravaggios genaues Geburtsdatum ist uns nicht bekannt. Die Angaben schwanken zwischen 1490 und 1500. Laut Vasaris "Le Vite de' piú eccellenti pittori scultori ed architettori da Cimabue insino a' tempi nostri" ist Caravaggio in Rom beim Bau der Loggien Raffaels zunächst als Maurergehilfe tätig. Der Künstler soll 18-jährig gewesen sein, als dort die Ausmalung beginnt (1517–19). Während dieser Tätigkeit soll Caravaggio nach Vasari seinen Künstlerberuf entdeckt haben. Wahrscheinlich sind seine frühesten Werke in dem Freskenfries im ersten Geschoss des Palazzo Baldassini zu finden. Eine Ausmalung wird um 1517-18 angenommen. Bereits bei der Zählung römischer Einwohner von 1517-18 wird Caravaggio als Maler aufgeführt. Seine Mitarbeit bei der Ausmalung der Loggien ist umstritten. Möglicherweise malte er nur im 10. Joch den "Durchzug durch den Jordan" und die "Erstürmung Jerichos" sowie einzelne Grotesken dieses Gewölbes. Ein enger Kontakt zur Werkstatt Raffaels kann angenommen werden. Ein Schülerverhältnis zu Raffael selbst ist jedoch unwahrscheinlich.
Polidoro da Caravaggio lernt den Florentiner Maler Maturino kennen, mit dem er zusammenarbeitet. Beide widmen sich der monochromen Fassadenmalerei, der so genannten Scrafitto-Malerei. Von Caravaggio sind mehr als 40 bemalte Häuserfassaden bekannt, die jedoch durch Witterungseinflüsse fast vollständig zerstört sind. Erhalten haben sich lediglich zahlreiche Stiche verschiedener Künstler, die ein Aussehen rekonstruieren lassen. Sogar Künstler wie Parmigianino und Rubens kopieren nach den Originalen. Zu sehen sind meist Szenen der römischen Geschichte und Mythologie.
Auch in Neapel soll sich der Künstler während dieser Zeit (1523-24) aufhalten und dort vier Wände des Hofes und die Loggia des Palazzo von L. Montalto mit antiken Szenen bemalen. Auf Grund des Sacco di Roma flieht Polidoro da Caravaggio 1527 endgültig von Rom nach Neapel. Vasari berichtet, dass der Maler in Neapel beschäftigungslos gewesen ist "weil diese Herrschaften wenig Interesse für wirkliche Kunst hatten". Wahrscheinlicher ist jedoch, dass Polidoro Caravaggio auch in Neapel als Fassadenmaler tätig ist.
Ende der zwanziger Jahre geht er von Neapel nach Messina. Aus dieser Zeit sind uns nur Tafelbilder erhalten. Besondere Erwähnung verdient die auch von Vasari gerühmte "Kreuztragung Christi"(1534), die sich heute in Neapel befindet. Angeblich wird Polidoro Caravaggio im Jahre 1543 von seinem Schüler Tonno Calabrese in der Nacht vor seinem Aufbruch nach Rom beraubt und ermordet.


 
Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. DRUCKE ALTMEISTER