Englishitalianofrançais
MALEREI
Impressum / Kontakt

Albert Besnard

Albert Besnard, geboren am 2. Juni 1849 in Paris als Paul Albert Besnard, ist ein impressionistischer Maler. Er ist vor allem bekannt für seine Wandmalereien in mehreren öffentlichen Gebäuden in Paris. 1866 beginnt der Sohn von Künstlereltern mit siebzehn Jahren ein Studium an der Ecole des Beaux-Arts Paris. 1874 gewinnt Albert Besnard den bedeutenden Prix de Rome, mit dem die Akademie junge Talente auszeichnet. Teil des Stipendiums is ein mehrjähriger Aufenthalt in Rom. Während seiner Zeit in Rom heiratet Albert Besnard Charlotte Dubray, eine Bildhauerin.
Zwischen 1881 und 1884 lebt das Paar in England, wo Albert Besnard an der Royal Academy London ausstellt. In dieser Zeit beschäftigt er sich mit der englischen Portraitmalerei, die ihn nachhaltig beeinflusst.
In den Jahren danach bricht Besnard mit der akademischen Tradition. 1886 präsentiert er im Pariser Salon das Portrait der "Madame Roger Jourdain", das seinen neuen charakteristischen Stil zeigt. Inspiriert von der zu dieser Zeit aktuellen Gruppe der Impressionisten versucht Besnard, Licht und Farbe in seinen Arbeiten einzufangen. Allerdings ist der Künstler kein Impressionist im eigentlichen Sinne; er übernimmt die Technik zur genauen Analyse der Lichtverhältnisse, teilt aber weniger das impressionistische Interesse an der realistischen Wiedergabe von Eindrücken.
Albert Besnard ist ein Meister seines Metiers und beherrscht die Malerei in Wasserfarben, Pastel und Öl ebenso wie die Radierkunst. Seine Motive findet er ebenso in der Portraitmalerie wie in der Landschaftsmalerei. Darüber hinaus hat Albert Besnard zahlreiche Pariser Bauten ausgemalt, darunter die Decke der Comédie Française und die Kuppel des Petit Palais.
1913 wird Albert Besnard zum Direktor der Villa Medici in Rom ernannt, 1922 zum Direktor der Ecole des Beaux-Arts. 1924 wird er als erster Maler seit 1760 zum Mitglied der Académie Française, eine der ältesten und prestigereichsten Institutionen der französischen Geisteswelt, gewählt. Am 4. Dezember 1934 stirbt Albert Besnard in Paris.


 
Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN