Englishitalianofrançais
FOTOGRAFIE
Impressum / Kontakt

Jeanloup Sieff

Jeanloup Sieff wird am 30. November 1933 in Paris als Kind aus Polen stammender Eltern geboren und beginnt nach seinem Abitur mit dem Studium der Philologie. Nach Abbruch probiert sich Sieff bis 1954 an verschiedenen anderen Universitäten und Schulen, u.a. studiert er drei Wochen lang Fotografie an der Schule von Vaugirard in Paris und sieben Monate lang in Vevey (Schweiz), außerdem ist er zehn Tage an einer Schule für Journalisten eingeschrieben.
Letztendlich entscheidet er sich für den Beruf des Fotografen und ist ab 1954 freischaffend tätig. Schon bald ist er bei der Zeitschrift "Elle" angestellt; erst als Fotojournalist, später als Modefotograf. Nachdem er dort gekündigt hat, tritt er 1958 für ein Jahr der Agentur "Magnum" bei und bereist die Türkei, Polen Griechenland und Italien. Im Jahr darauf erstellt Jeanloup Sieff seine ersten Werbefotografien.
Zwischen 1961-65 lebt er in den USA. Sieff fotografiert für die Mode- und Werbebranche – er ist beispielsweise für die bekannte Werbung von Yves Saint Laurent zuständig, für die dieser persönlich als Aktmodell posiert. 1966 kehrt Jeanloup Sieff nach Paris zurück und eröffnet ein eigenes Studio, das auf Werbefotografie und -film spezialisiert ist. Es entstehen jedoch auch freie Arbeiten und Auftragsarbeiten für "Elle", "Vogue", "Nova", "Glamour" u.a.. Außerdem nimmt er an Ausstellungen teil und veröffentlicht mehrere Bücher.
Jeanloup Sieff ist vor allem für seine Akt- und Modefotografien berühmt; er hat jedoch auch hervorragende Porträts und Landschaftsaufnahmen erstellt. Als charakteristisch gilt die bevorzugte Verwendung des Weitwinkelobjektivs und die weichen Konturen auf seinen Fotografien. Die Landschaftsaufnahmen zeichnen sich durch sein meisterhaftes Spiel mit Stofflichkeit, Licht und Schatten aus.
Zudem hat sich Jeanloup Sieff intensiv mit der Geschichte der Fotografie auseinandergesetzt und seine schriftstellerischen Fähigkeiten in seinen Lebenserinnerungen "Demain le temps sera plus vieux" ("Morgen wird die Zeit älter sein") unter Beweis gestellt.
Er stirbt am 20. September 2000 in Paris.


 
Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN