Englishitalianofrançais
DESIGN
Impressum / Kontakt

1920 Mailand

Vico Magistretti

Der Italiener Vico Magistretti ist vor allem als Designer bekannt. Er entwirft zahlreiche Möbel, Leuchten, Keramik und Objekte aus Kunststoff. Immer verbindet Vico Magistretti in seinen Entwürfen skulpturale Eleganz mit technischer Raffinesse. Vico Magistretti studiert zunächst am Champ Universitaire Italien de Lausanne in der Schweiz. Er besucht dort Kurse zu Architektur und Stadtplanung. 1940-45 studiert Vico Magistretti am Polytechnikum in Mailand und macht dort seinen Architektur-Abschluss.
Vico Magistretti baut Wohn- und Bürohäuser, Kirchen, Hotels. Ab 1946 arbeitet Vico Magistretti als freier Designer für Firmen wie Artemide, Cassina, Conran, De Padova, Flou, FontanaArte, Fritz Hansen, Kartell, Knoll, O-Luce, Schiffini und Campeggi.
Seit den 1960er Jahren entwirft Vico Magistretti Kunststoffmöbel und -objekte. Von 1968 ist die Tischleuchte "Telegono". 1969 entsteht für Artemide der Kunststoff-Stuhl "Selene", stapelbar und aus einem Stück. Von 1970 sind die Stühle "Gaudì" und "Vicario". 1977 entwirft Vico Magistretti die Tischlampe "Atollo" aus Metall sowie im gleichen Jahr das zusammenklappbare Regal "Nuvola Rossa".
1983 entwirft Vico Magistretti das mehrfach verstellbare Sofa "Veranda", wie auch schon das Sofa "Maralunga" von 1973 mit einer verstellbaren Kopfstütze ausgestattet ist.
Immer legt Vico Magistretti großen Wert auf hochwertige Verarbeitung aller Materialien, zu einer langlebigen Designlösung gehören für Vico Magistretti ebenso Schönheit wie Nützlichkeit, damit der Anspruch eines Qualitätsprodukts erfüllt wird.
Seit 1980 lehrt Vico Magistretti am Royal College of Art in London, 1983 wird er dort zum Honorary Fellow und 1996 zum Senior Fellow ernannt.


 
Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN