Englishitalianofrançais
DESIGN
Impressum / Kontakt

1942 Osaka

Toshiyuki Kita

Der japanische Designer Toshiyuki Kita wird 1942 in Osaka geboren. Toshiyuki Kita verbindet in seinen Designentwürfen oftmals europäische Stilelemente mit solchen der japanischen Kultur. Bis 1964 studiert er Industriedesign am Naniwa College in Osaka. 1967 eröffnet Toshiyuki Kita dort ein Designbüro. 1969 geht er nach Mailand, wo er in den Büros von Mario Bellini und Silvio Coppola tätig ist. 1971 eröffnet Toshiyuki Kita in Mailand ein weiteres Büro und pendelt fortan zwischen Japan und Italien.
Zu seinen bekanntesten Entwürfen zählt "Wink" (1980), ein Mittelding zwischen Sessel und Liege für Cassina. Dieser Sessel ist mehrfach verstellbar, der Standfuß kann ausgeklappt werden, wodurch der Sessel in eine am Boden stehende Liege verwandelt wird. 1984 entwirft er den Tisch "Kick" , der wie schon der Sessel "Wink" in die Design-Sammlung des Museum of Modern Art in New York aufgenommen wird. Mit dem Künstler Keith Haring entwirft Toshiyuki Kita 1988 die beiden Leuchten "On Taro" und "On Giro" für die Firma Kreon. 1989 gestaltet Toshiyuki Kita für Sony einen multifunktionalen Saal für die Firmenzentrale in Tokio.
Für den japanischen Pavillon der Expo '92 in Sevilla entwirft er Stühle sowie die gesamte Innenausstattung des drehbaren Theaters. Toshiyuki Kita entwirft Möbel, Tischgerät und Leuchten unter anderem für die japanischen Firmen Koshudo, Johoku Mokko und Yamagiwa sowie für Bernini, Cassina, de Padova, Disegno Due, Kreon, Tecnolumen, Wittmann und Interprofil.
Toshiyuki Kita ist auch als Lehrer für Industriedesign an Hochschulen in Malaysia und Singapur tätig.


 
Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN