Englishitalianofrançais
DESIGN
Impressum / Kontakt

1958 Cardiff

Ross Lovegrove

Der Industrial Designer Ross Lovegrove wird 1958 in Cardiff/Wales geboren. Bis 1980 studiert Ross Lovegrove am Manchester Polytechnic Industriedesign, anschließend studiert er bis 1983 am Royal College of Art in London. Ross Lovegrove arbeitet mehrere Jahre in Hartmut Esslingers Designagentur Frogdesign in Altensteig, wo er unter anderem an der Gestaltung des Walkmans für Sony und der Computergehäuse für Apple mitarbeitet. Danach ist Ross Lovegrove Designer bei Knoll International, für die er das sehr erfolgreiche Alessandri Office System entwickelt.
Als Mitglied des Designbüros Atelier de Nîmes, dem auch Philippe Starck, Jean Nouvel, Martine Bedin und Gérard Barrau angehören, ist Ross Lovegrove als Designberater für Firmen wie Louis Vuitton, Cacharel, Dupont und Hermès tätig. 1986 kehrt Ross Lovegrove nach Großbritannien zurück und eröffnet mit Julian Brown ein Büro in London. 1990 gründet Ross Lovegrove schließlich sein eigenes Büro, das Studio X, ebenfalls in London.
Als Industriedesigner arbeitet Ross Lovegrove für zahlreiche international bedeutende Designhersteller. Ross Lovegrove gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Industriedesigner. Seine Arbeiten sind oftmals von Naturformen inspiriert, zudem hat Ross Lovegrove weit reichende Kenntnisse der Ergonomie. Er verwendet neueste Materialien und Herstellungstechniken. Seine Designs sollen beim Benutzer Emotionen wecken.
Zudem folgt Ross Lovegrove den Vorgaben des so genannten Green Design, das ein ökologisches Bewusstsein mit dem Designprozess verbinden möchte. Der gesamte Lebenszyklus eines Produktes soll in Betracht gezogen werden, was vom Designer verlangt, dass er bei seiner Entwurfstätigkeit immer sowohl den umweltverträglichen Herstellungsprozess als auch die höhere Haltbarkeit des Produkts in Betracht zieht.
1996 entwirft Ross Lovegrove den Armlehnstuhl "Crop", dessen Sitzschale organisch-weiche Formen aufweist. Ebenfalls 1996 entsteht der Stuhl "Bone", dessen Rahmen aus Ahornholz tatsächlich an Knochenformen erinnert. 1997 entwirft Ross Lovegrove den innovativen Stuhl "Magic", der verblüfft durch seine scheinbar frei schwebende Sitzschale, die nur am oberen Ende der Rückenlehne mit den Zargen verbunden ist. 1990 entwirft Ross Lovegrove mit Julian Brown für Alfi die Thermoskanne "Basic" - die wohl zu den meistkopierten Designs der Welt gehört. 1993 wird Ross Lovegrove mit der Zusammenstellung der ersten Sammlung des Design Museums in London beauftragt.


 
Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN