Englishitalianofrançais
DESIGN
Impressum / Kontakt

1929 London

Kenneth Grange

Kenneth Grange wird 1929 in London geboren. 1944-47 studiert er dort an der Willesden School of Arts and Crafts. Während seines Wehrdienstes wird er bei den Royal Engineers zum Technischen Zeichner ausgebildet. Anschließend arbeitet Kenneth Grange als freier Mitarbeiter für mehrere Londoner Architektur- und Designbüros.
1958 gründet Kenneth Grange eine eigene Firma: Kenneth Grange Design Ltd. Nach und nach spezialisiert er sich auf Produktdesign. Seine beiden Hauptkunden sind Kodak und der Elektrogeräte-Hersteller Kenwood. 1972 gründet Kenneth Grange mit Alan Fletcher, Colin Forbes und Mervyn Kurlansky das interdisziplinäre Designbüro Pentagram, das heute aus 20 Partnern mit Büros überall in der Welt besteht. 1960 entwirft Kennet Grange die Küchenmaschine "Chef" für Kenwood.
Für Kodak gestaltet er 1975 das Gehäuse der Kamera "Pocket Instamatic", für Parker 1979 den Füllfederhalter "Parker 25". Für London Transport gestaltet Kenneth Grange 1990 die Adshel Bushaltestellen. 2000 entwirft er den aktuellen Look der Londoner Taxis.
Seit den 1970er Jahren erhält Kenneth Grange auch Aufträge von japanischen Firmen, seine Arbeit hat großen Einfluss auf das japanische Produktdesign.
Kenneth Grange versteht Produktdesign nicht als Mittel zur ästhetischen Verschönerung von Objekten, sondern als Gelegenheit zur Innovation, weshalb er es als wichtigen Teil des Herstellungsprozesses ansieht.


 
Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN