Englishitalianofrançais
DESIGN
Impressum / Kontakt

Don Albinson

Don Albinson studiert Design an der Cranbrook Academy of Art in Bloomfield Hills, Michigan. Diese von Eliel Saarinen geleitete Schule wird 1932 gegründet und gewinnt schnell an Bedeutung. Zu den Gastprofessoren gehören Frank Lloyd Wright und Le Corbusier, unter den Absolventen der Cranbrook sind auch Charles und Ray Eames sowie Harry Bertoia.
Hier lernt Don Albinson auch Florence Schust kennen. Sie studiert ebenfalls an der Akademie und heiratet 1943 Hans Knoll. Zusammen mit ihrem Mann gründet sie die Design-Firma Knoll International, für die Don Albinson später erfolgreich arbeiten wird.
Don Albinson wird nach seinem Studium Mitarbeiter von Charles und Ray Eames in Los Angeles und hat großen Anteil an der Entwicklung der Techniken für die Sitzmöbel aus geformtem Holz. Ebenso arbeitet er an der Entwicklung vieler Möbeldesigns für die Firma Hermann Miller mit, insbesondere an den Stühlen der "Aluminium Group" von 1958.
Don Albinsons Stärke ist die Kenntnis von Konstruktionstechniken und den Produktionsprozessen. 1964 wird Don Albinson Entwicklungsleiter bei Knoll International. Im selben Jahr entsteht der stapelbare Stuhl "Albinson" aus Guss-Aluminium und Kunststoff, sein erfolgreichster Design-Entwurf. Ab 1971 ist Don Albinson Design-Berater für Büromöbel bei Westinghouse.
An der University of California lehrt er Industriedesign.


 
Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN