Englishitalianofrançais
DESIGN
Impressum / Kontakt

1950 Meda

Antonio Citterio

Antonio Citterio studiert bis 1972 am Polytechnikum in Mailand Architektur. Noch im selben Jahr seines Abschlusses eröffnet er in Lissone mit Paolo Nava ein eigenes Büro. Antonio Citterio arbeitet zunächst ausschließlich als Industriedesigner für Firmen wie B&B Italia, Flexform, Kartell, Hansgrohe, Iittala, JCDecaux, er entwirft Büromöbel für Vitra und Hermann Miller, Leuchten für Ansorg, Flos, Belux, Artemide und andere.
Antonio Citterios Entwürfe orientieren sich an neuesten Techniken und Materialien, trotzdem sind sie zeitlos. 1986 entwirft er für B&B Italia das Sofa "Sity", in Zusammenarbeit mit dem Designer Glen Oliver Löw entstehen 1990 die ergonomischen Bürostühle der "Antonio Citterio Collection" für Vitra, 1994 entwirft Antonio Citterio für Kartell den fahrbaren Container "Mobile" aus transluzentem Kunststoff, zu der Zeit eine Aufsehen erregende Neuheit.
Ab 1981 ist Antonio Citterio auch als Architekt und Interior Designer tätig. 1987-96 führt er ein Büro mit seiner Frau Terry Dwan. 1999 entsteht in Mailand das neue Büro Antonio Citterio, Patricia Viel and Partners. Als Innenarchitekt gestaltet Antonio Citterio zahlreiche Flagship Stores, so für Cerruti (Mailand 1996, New York 1999), Emanuel Ungaro (Paris 1999), Stefanel (Mailand 2000), Zegna Sport (Los Angeles 2000) oder Valentino (Mailand 2001).
Antonio Citterio erhält 1979 und 1987 den begehrten Compasso d'Oro.


 
Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN